Yogaphilosophie

Yoga ist das größte und älteste Übungssystem der Welt. Das Wort Yoga wird mit Anjochen übersetzt. Was damit gemeint ist, verdeutlicht das Bild einer Kutsche.

Pferde: Sinne

Zügel: Nerven- und Energiebahnen

Kutscher: der Geist mit den Bereichen Hände (Gefühle) und Kopf, v.a. die Augen (Verstand)

ganze Kutsche mit Pferden: was wir als Ich bezeichnen (Körper, Seele, Geist)

kostbare Fracht: die Seele mit ihren vorgegebenen Erfahrungen (Bestimmung), die sie im Leben sucht und durch den Körper erleben kann. Sie ist nicht an den Körper gebunden.

Fahrgast in der Kutsche: Unser Selbst, was keiner Veränderung unterliegt und weder an den Körper noch an die Seele gebunden ist.

Yoga bedeutet

Die Zügel wieder in die Hand zu nehmen.
Die Pferde unter Kontrolle zu bekommen.
Die Augen für die Wirklichkeit zu öffnen.
Dahin zu fahren, wo die Seele hin strebt.
Und uns dabei des Selbst in uns bewusst zu werden.