Kosten

Alle gesetzlichen Krankenkassen und Betriebskrankenkassen erkennen die Yogakurse als Präventionsveranstaltung an und erstatten Teilnahmegebühren zu ca. 80% zurück.
Kostenlose Probestunden sind jederzeit möglich! Melde Dich einfach über einen Klick aufs Kursprogramm/kostenlose Probestunde an.
Zwischen den offenen Gruppen kann immer gewechselt werden.

Unkompliziert und flexibel: die 12-er Karte
- Kosten: 132 EUR
- unbefristet gültig: nur die Teilnahme zählt!

Einfach gut: die Trimester-Karte
- Kosten: 144 EUR
- ein Trimester geht über 4 Monate und startet jeweils am 1. Januar / 1. Mai / 1. September
- ermöglicht während der gebuchten 4 Monate die Teilnahme an allen Gruppen
- kostenlose Teilnahme an allen Yogagruppen!

Für fleißige Yogis und Yoginis: das Jahresabo
- Kosten: 396 EUR für die Möglichkeit, an über 360 Yogagruppen teilzunehmen!
- gilt vom 1. Januar bis 31. Dezember für alle drei Trimester
- kostenlose Teilnahme an allen Yogagruppen!

 

Kontakt

Yogaschule Paderborn, Lothar Wester, Schulze Delitzsch Str. 19, 33100 Paderborn,

Tel.: 05251 777890, St.-Nr. 339/5306/1300,

Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold  IBAN DE 13 4726 0121 8606 9972 00  

 

Hinweise zur Unterstützung durch die gesetzlichen Krankenkassen

Die Auswirkungen der Corona-Epidemie haben mittlerweile alle Bereiche des öffentlichen Lebens erfasst. Um Anbieter, Kursleiter und Teilnehmer von Präventionskursen in der aktuellen Situation bestmöglich zu unterstützen, wurde durch die gesetzlichen Krankenkassen, in deren Verantwortung die Zentrale Prüfstelle Prävention tätig ist, eine Erweiterung der Sonderregelung zur Weiterführung von Präventionskursen auf digitalem Weg vorgenommen.

Was bedeutet die Erweiterung der Sonderregelung konkret?

Durchführung von Präventionskursen als Live-Übertragung möglich:
Anbieter und Kursleiter haben nach Abstimmung mit den Teilnehmenden die Möglichkeit, zertifizierte Präventionskurse vorübergehend z. B. als Live-Übertragung durchzuführen, sofern die Kurse aufgrund der Kontaktbegrenzungen nicht als Präsenzveranstaltungen stattfinden können. Diese Sonderregelung gilt sowohl für bereits begonnene Kurse als auch für Kurse, die noch beginnen werden. Die Regelung ist zeitlich befristet bis Ende 2020. Einzelne Einheiten von Kursen, die aufgrund der Corona-Epidemie unterbrochen werden mussten, können bis 31.12.2020 nachgeholt werden. Alle Anbieter und Kursleiter sollten dies in ihre Planungen einbeziehen. Kompaktangebote sind in die Regelung eingeschlossen.